2009/10


Brücke Nr. 2:  Vespertina

Seiteneinstieg für Absolventen der Vespertina -
der Nachmittagsschule der Deutschen Schule Alexander von Humboldt in Guayaquil für Kinder aus Familien mit geringen Einkünften.
2.1 Kurzbeschreibung
Sozialarbeit ist von großer Wichtigkeit für die Deutsche Schule Alexander Humboldt in Guayaquil. Bei der Vespertina handelt sich um ein einzigartiges Programm in Guayaquil: eine Nachmittagsschule für Kinder aus mittellosen Familien, die an der DS eingerichtet wurde, z.T. mit schuleigenen Lehrern versorgt. Die Vespertina wird im Wesentlichen von der Elternschaft der Vormittagsschule finanziert. Mehr als 400 Kindern kommt dieses Programm zugute. Damit diese Schüler eine nachhaltige Ausbildungschance haben, gewährt die Deutsche Schule Quito den Absolventen der "Vespertina", die ihre Ausbildung im Dualen System fortsetzen, Stipendien
2.2
Ex-Schüler der Vespertina im BBZ Quito
Fachstufe II - Jahrgang 2008/2010 und Deutschkompakt Jahrgang 2009/2010
Vespertina
2.3

Ausführliche Beschreibung
(zu Geschichte, Entwicklung, Ziele, Notendurchschnitte, Finanzierung, Zusammenarbeit mit dem BBZ)

2.4 Abitur was nun? -
war die Frage, die sich für die ersten erfolgreichen Abgänger der Vespertina 2007 stellten. Auf Antrag der Aussenstelle des BBZ an der DS Guayaquil wurde diese Frage in der Gemischten Kommission (dem beschlussfassenden Gremium der Partner der Dualen Ausbildung in Ecuador) behandelt. Es wurde beschlossen, dass die fünf besten Absolventen pro Jahrgang ins BBZ überwechseln können. Da das Schuljahr in Guayaquil Ende Januar endet, in Quito aber erst Ende Juni, und die Schüler der Vespertina noch nicht das B1 Sprachniveau besitzen, besuchen diese jeweils ab Februar den Deutschkompaktkurs in Quito. Die Kosten hierfür (Kost, Logie, Transport und Kursgebühren) gehen nicht zu Lasten der Ex-Vespertinaschüler oder deren Eltern, sondern werden von DS Guayaquil, der DS Quito und der AHK Ecuador getragen (Stipendium für den Deutschkompakt-Besuch in Quito).
2.5 Kostenverteilung
Grundsätzlich werden die Schulkosten für das BBZ in Quito zu 75% durch die Ausbildungsfirmen und zu 25% durch die Auszubildenden getragen. Die reinen Aufenhaltskosten in Quito in den Theorieblöcken tragen die auswärtigen Auszubildenden (aus Ambato, Cuenca und Guayaquil) selbst. Für die Exschüler der Vespertina werden ab 2009 - in Übereinstimmung zwischen der DS Guayaquil, der DS Quito und der AHK Ecuador - bis zu maximal fünf Stipendien gewährt, so dass in Zukunft auch ihr Aufenthalt in Quito kostenfrei sein wird (Stipendium für den Theorie-Besuch in Quito)

zurück